WPBGroup SPRL

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Mauke

Warendorfer PferdeBalsam > Pathologie und Anwendung
 


Was ist Pyoderma ?

Pyoderma ist eine bakterielle Hautentzündung die aus staphylokokken und streptokokken besteht.
Pyoderma sind eitrige Hauterkrankungen die alle Schichten der Haut erreicht.
Sie kann akut, chronisch, lokal oder diffus sein. Dies sind bakterielle infektionen wie Streptokokken (equi) oder Staphylococcus (S. Aureus, S. Intermedius, S. Hyicus).
Diese Bakterien sind in der Lage Sekretion aus verschiedene Enzyme und Toxine und verursacht eitrige und nekrotische Läsionen.

Die Pyodermie sind durch direkten Kontakt oder durch Kontakt mit Kontaminierten Händen oder Bürste beim Putzen ansteckend.

Bakterielle Hauterkrankungen sind zahlreich. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die häufigsten Erkrankungen (Staphylokokken und Streptokokken).


Bakterielle Follikulitis:

Bruchfläche, die zu der Bildung von kleinen Pusteln um dem Haar zentriert ist.
Dieser Zustand kann zunächst durch einen Gurt verursacht werden, Kratzen, Reizung oder mangelnde Hygiene (das Pferd, der Stahl oder Gurt).
Pferde mit Immunschwäche sind besonders anfällig für diese Krankheit.

Pusteln die von Follikulitis enstehen, sollten desinfiziert und von einem lokalen antiseptischen behandelt werden. Ein Antibiotikum kann in schweren Fällen notwendig sein.
Wenn keine Behandlung erfolgt, können bakterielle Follikulitis sich in Furunkel entwickeln.

Furunkulose:

Furunkulose ist eine akute Follikel nach einer bakteriellen Follukulitis.
Sie führt zu einer aufeinanderfolgenden oder gleichzeitigen Ausbruch von Furunkeln.
Das gesamte Haarfollikel ist nekrotisch und mit Eiter gefüllt. Ein Furunklose ist heiß und Schmerzaft. An der Oberste Schwellung manifestiert sich eine Pustel.
Nach ein paar Tagen wird der Follikel durch einen harte und gelbe Kônförmige Form erkannt. Wenn er sich entfernt verbleit ein roter Krater.
Furunkeln können immer wieder auftreten oder sich vermehren.
Übermäßige Furunkeln Können zu einer Blutvergiftung führen.
Die Aktuelle Behandlung von Furunkulose wird durch lokale Anwendung von antiseptikum und manchmal von Antibiotika behandelt.
Die Gabe von oralem Antibiotika oder Injektion wird im Falle mehrerer Furunkel verschrieben.

Pyoderma der Fessel ( Mauke, Fessel Ekzem):

Pyoderma Fessel ist in seltenen Fällen wegen überfütterung oder stoffwechselstörungen der Fall.
In den meisten Fällen ist es ein Problem des Einstreu (Stroh verschmutzt und dauerhaft Feucht), mangelnde Sorgfalt oder übermäßige Feuchtigkeit.
Die Erreger sind Dermatophilus congolensis (in den meinsten Fällen), Staphylococcus, Fusibacterium oder Proteus mirabilis.
Andere gelegentliche Keime können auch zu Infektion oder Superinfektion führen.
Es ist Wichtig nach der Diagnose von Pyoderma Fessel, das Dermatophytose (Scherpilzflechte) voherzusagen ist, den es ist eine Pilzinfektion, die durch Pilz verursacht wird und zu Hauterkrangungen Führt.
Die Pyoderma Fessel beginnt mit einer Entzündung des Epiderms, eine erhöte Sekretion von Talg und verdickte juckende Haut. Dann bilden sich Bläschen und Krusten. Die Haut wird rau, dick und haarlos.
Pyoderma Fessel wird durch Haar rasur, Reinigung mit einer dermatologischen Seife,Trocknung und Desinfektion Behandelt.
Es wird dann eine Antibakterielle Salbe, die beruhigend und feuchtigkeitspendend (die Dermis wird durch überschüssigen Talg getrocknet) ist, drauf gemacht.
Die box sollte auch gründlich gereinigt werden und Einstreu sollte regelmäßig sauber und getrocknet sein.

Anwendung :

Für die oben beschriebene Szenarie, empfehlen wir eine regelmäßige Anwendung von Warendorfer Pferde Balsam, es spendet der Haut Feuchtigkeit, die es weich und elastisch macht.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü